Aranyagi Utonallo

Andrea Lugosi ist eine Magyar Agar Züchterin aus Südungarn. Sich mit der Leichtigkeit des züchterischen Seins zu begnügen, mit Durchschnittlichkeit und Befriedigung von puren Käuferbedürfnissen, ist nicht ihr Ding. Um den optimalen Deckrüden für ihr Zukunftsdenken zu finden, fährt sie auch schon mal einige Tausend Kilometer und begibt sich, wenn es sein soll, auch auf schwieriges Terrain.

So geschehen für den Aranyagi Utonallo F-Wurf: ‚Die Hochzeit des Figaro’ sozusagen,mit ‚King´ in Verona.

Viele haben sie belächelt, nicht nur wegen des Aufwands und der Kosten, auch wegen ihrer Gedanken bezüglich Neueinzüchtung und Outcross mit ‚unbekannten Elementen’.

Aber es hat sich ausgezahlt.

Der Aranyagi F-Wurf hat 8 Welpen hervorgebracht – überall in der Welt verstreut und: dieser Wurf hat noch lange nicht alles gezeigt, was er verspricht: mehrfache Jugendchampions, mehrfache nationale Champions, internationale Champions, amerikanische Champions, Intern. Europassieger, Coursing Sieger, LCA Champions und internationale Coursing Champions, und auch bei Rennen als Jahresleistungssieger erfolgreich, mit CACIL,  und immer vorne mit dabei:

Fenseg, Fortely, Furfang , Fama, Fabula, Fenyves, Fruska und die unvergessene Fagyöngyi: Ung. Jugend-Champion, Magyar Agar Jahressieger, Sighthound Trophy Sieger, Europa Siegerin, mehrfacher Coursing Siegerin und Siegerin der ‘Alice im Wunderland’ Trophee für Schönheit und Leistung.

Der Erfolg gibt Andrea recht – und auch die Nachzucht, zum Beispiel von Fabula,  ist nicht minder erfolgreich.
Der Erfolg ist aber auch kein Zufall, hat nicht nur mit der ‘Qualität’ der Hunde zu tun, sondern auch mit dem Engagement der Besitzer.

Nicht nur schön und herzeigbar, sondern auch leistungsbreit und im urtypischen Sinn des Magayar Agar hasenscharfe Jäger, immer bereit für die extra Portion Adrenalin, und dann auch ganz konträr: als Hund für Aktivitäten und Gemeinsamkeiten mit der Familie und Schmuseeinheiten mit den Kindern.

Das ist der Magyar Agar.
Er hat viele Seiten, vor allem positive –  und wir setzen alles daran, dass es auch in Zukunft so bleibt und diese besondere Rasse entsprechend ihrem Typus erhalten bleibt und eingesetzt wird.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen