Archiv für Mai 2010

Der Berg ruft

und wir kommen!

Bei Wetter wie diesem hält uns nichts zurück: eingepackt und rauf gehts auf die Höh!
Und wenn wir nach Hause kommen haben wir viele Bilder im Rucksack, die das für uns schon fast Alltägliche zum Besonderen machen und uns erinnern, in welch herrlich heiler Welt wir hier noch leben.

MA Results of the Weekend

23.5.2010

Int. Coursing Spitzerberg (A)

1. Devaj Pompas
2. Aranyagi Utonallo Enyves

Int. Rennen Gelsenkirchen (D)

1. Devaj Szepseg
2. Devaj Sprinter
3. Devaj Becses
4. Vad von Neuschwanstein


22.5.2010

Int. Slovak Racing  Championship, Rabapatona (HU)

1. Körösvidéki Csavargó Arany Villám (track rekord)
2. Vakvágta Indián
3. Vakvágta Iszkiri
4. Vakvágta Héra
5. Belato Barka

6. Aranyagi Utonallo Fama
7.
Aranyagi Utonallo Fruska
Akácvirág von der Ezüstpénz zzg. (verletzt)
Devaj Pompas n.a.St.
Repülj Dinom Danom disq.

Coursing  Hyvinkää (FI)

1. Hajnali Tejeskávé “Kávé” , 235 Points, CAC
2. Avenina´s Ashjeris “Nuno” 205 Points


Morgen in Raba

Wie an so manchem Renn-Wochenende wird man auch morgen wieder gespannt auf Ergebnisse warten.

Diesmal von der Rennbahn in Rabapatona (HU), wo morgen das erste CACIL Rennen der Saison mit mehr als ungarischer Magyar Agar Beteiligung stattfindet.
Zwar wird die slovakische Meisterschaft ausgetragen (die Racing Hounds Slovakia haben zu diesem Event die Rennbahn in Raba angemietet), allerdings werden hauptsächlich ungarische Magyar Agar am Start sein.

Als einzig internationale – sprich österreichische – MA-Hündin läuft Devaj Pompas und wird neben einer starken österreichischen Azawakh-Gruppe ‘unsere Fahnen vertreten’.  Obwohl, bei einem Rennen mit Freunden ist dieser Patriotismus gar nicht angebracht. Und von den Freunden werden viele da sein – es verspricht ein ‘gemütliche Wohlfühl-Wochenende’ zu werden, zumindest für die Magyar Agar Besitzer. Und das ist dem Miteinander innerhalb der Freunde dieser Rasse mehr als dienlich und leider äusserst selten.

Dass Monikas Hündin, Devaj Pompas, eine ausgezeichnete Courserin ist, wissen nicht nur die Teilnehmer vom Spitzerberg letztes Jahr. Dass sie schnell ist, können wir selbst bestätigen. Und dass Monika und Pompas das ganze Renn- und Coursinggeschehen und ihre Erfolge mit dem Quentchen Humor sehen, das letzendlich notwendig ist, um den Spass an der Sache immer wieder aufs Neue zu gewinnen, gefällt uns am allerbesten!

Wir wünschen euch, Diana, Monika, Szilvia, Annamaria, den zwei Judits, Erszebet und Renata einen super Renntag, sowie allen Hunden verletzungsfreie Läufe in Raba!

Wir bedauern es sehr, nicht dabei sein zu können und Familie und Freunde wieder zu sehn :-(
Jaja, die Hunde wissen nichts davon, aber mir tut es schon sehr leid um diesen Tag….
Trotzdem hoffen wir, ehestens Bilder und Ergebnisse online stellen zu können, um wenigstens ein bisschen was davon zu haben …

Photos Copyright Shirin Foroutan, Petry Kolenčiakovej

Aranyagi Utonallo

Andrea Lugosi ist eine Magyar Agar Züchterin aus Südungarn. Sich mit der Leichtigkeit des züchterischen Seins zu begnügen, mit Durchschnittlichkeit und Befriedigung von puren Käuferbedürfnissen, ist nicht ihr Ding. Um den optimalen Deckrüden für ihr Zukunftsdenken zu finden, fährt sie auch schon mal einige Tausend Kilometer und begibt sich, wenn es sein soll, auch auf schwieriges Terrain.

So geschehen für den Aranyagi Utonallo F-Wurf: ‚Die Hochzeit des Figaro’ sozusagen,mit ‚King´ in Verona.

Viele haben sie belächelt, nicht nur wegen des Aufwands und der Kosten, auch wegen ihrer Gedanken bezüglich Neueinzüchtung und Outcross mit ‚unbekannten Elementen’.

Aber es hat sich ausgezahlt.

Der Aranyagi F-Wurf hat 8 Welpen hervorgebracht – überall in der Welt verstreut und: dieser Wurf hat noch lange nicht alles gezeigt, was er verspricht: mehrfache Jugendchampions, mehrfache nationale Champions, internationale Champions, amerikanische Champions, Intern. Europassieger, Coursing Sieger, LCA Champions und internationale Coursing Champions, und auch bei Rennen als Jahresleistungssieger erfolgreich, mit CACIL,  und immer vorne mit dabei:

Fenseg, Fortely, Furfang , Fama, Fabula, Fenyves, Fruska und die unvergessene Fagyöngyi: Ung. Jugend-Champion, Magyar Agar Jahressieger, Sighthound Trophy Sieger, Europa Siegerin, mehrfacher Coursing Siegerin und Siegerin der ‘Alice im Wunderland’ Trophee für Schönheit und Leistung.

Der Erfolg gibt Andrea recht – und auch die Nachzucht, zum Beispiel von Fabula,  ist nicht minder erfolgreich.
Der Erfolg ist aber auch kein Zufall, hat nicht nur mit der ‘Qualität’ der Hunde zu tun, sondern auch mit dem Engagement der Besitzer.

Nicht nur schön und herzeigbar, sondern auch leistungsbreit und im urtypischen Sinn des Magayar Agar hasenscharfe Jäger, immer bereit für die extra Portion Adrenalin, und dann auch ganz konträr: als Hund für Aktivitäten und Gemeinsamkeiten mit der Familie und Schmuseeinheiten mit den Kindern.

Das ist der Magyar Agar.
Er hat viele Seiten, vor allem positive –  und wir setzen alles daran, dass es auch in Zukunft so bleibt und diese besondere Rasse entsprechend ihrem Typus erhalten bleibt und eingesetzt wird.

Finland is coursing!

In Finnland gibt es eine relativ grosse Magyar Agar ‘Gemeinde’. Viele der Hunde sind auf Ausstellungen zu sehn, wenngleich auch meist nur im Norden – es ist einfach ein zu ‘breiter’ Weg bis nach Mitteleuropa.

Auch in sportlicher Hinsicht tut sich jetzt einiges bei den finnischen Magyar Agar, vor allem das Coursing erfreut sich zunehmender Beliebtheit.
Auf der EM in Marienbad (CZ) 2009 waren zwar finnische Windhunde vertreten, es nahmen aber nur wenige Magyar Agar Besitzer die lange Reise auf sich, um dieses Event als Zaungäste anzusehen.

Ob heuer einige der Youngsters bei der EM in Frankreich teilnehmen werden, steht noch in den Sternen. Wollen tun sie schon und es wird auch schon fleissig trainiert und Qualifikationsläufe absolviert. Aber es sind doch fast 3000 Kilometer …..

Und hier ein Video von Kávé (Hajnali Tejeskávé) der sich mit diesem Lauf beim Finale in Kankaanpää das LC-CAC holte.

Video: Lure Coursing in Finland

Video Copyright Janica Tanskanen

Rhein-Elbe Park

Wenn wir hierzulande an das Ruhrgebiet denken, versorgen wir unsere Erinnerungen immer noch mit Infos aus den 70iger Jahren, wo Rauch und Abgase und graue Gemäuer die Landschaft des Ruhrgebiets schmückten.

Mittlerweile – und wir haben es selber erst glauben können, als wir da waren – ist das Ruhrgebiet ein Naherholungs-Raum für Geist und Körper und Seele und: für Hunde!
Eine Weitläufigkeit und viel Grün, endlose Spaziergänge und Weiten zum Laufen – und Kultur an jeder Ecke – für uns vom Lande fast schon wie ein Paradies.

Fast. Die Magyar Agar Besitzer kümmern sich um ihre Hunde und schauen, dass alles reibunglos zu einem schönen Ausflug wird: Keiner gestört, niemand belästigt, alles rund und im grünen Bereich. Andere Hundebesitzer hingegen ignorieren …..

Es geht aufwärts!

Nach ihrem schweren Unfall im Winter geht es Afera endlich wieder besser!
Langsam werden die Muskeln wieder mit entsprechenden Trainingseinheiten aufgebaut und die physiotherapeutischen Massnahmen beginnen zu greifen.
Auch Freilauf ist schon wieder angesagt, was ihr – wie man auf den Fotos sieht – unheimlich Freude macht und guttut.
Wir hoffen sehr, dass bald wieder ein paar gemeinsame Runden auf der neuen Rennbahn in Inzing machbar sind.

Und weil man nicht einfach von Afera sprechen kann, ohne Bijou zu nennen, gibt es hier postwendend auch Fotos vom coolsten Azawakh, den wir kennen: Oudalan’s Bijou.

Dog-Show Salgótarján (HU)

Salgótarján CAC. 2010.05.08
Judge: Miklós Levente
Magyar Agar Results

Males Champion Class:
Bitter Lemon Baka Exc 1, CAC, BOB, BOG

Females Puppy Class:
Cserihegyi Ejha Very Promising 1, Best Puppy


Females Junior Class:

Bitter Lemon Komisz disq.

Females Open Class:

Akácvirág von der Ezüstpénz Good

Females Champion Class:

Rókatekergető Hajnal Exc 1, CAC

Int. Coursing Belfort (F)

Heute, am Muttertag, machten wir kurzentschlossen einen Blitzbesuch  beim Internationalen Coursing in Belfort. Dies gab uns einerseits die Gelegenheit, das Coursing-Championat mit Fenyves fertig zu machen, andererseits wollten wir den schweizer Magyar Agarn einmal die Möglichkeit bieten, nicht nur immer mit dem eigenen Rudel zu laufen.
Die Überraschung war gelungen und das Wetter passte auch, bis am Nachmittag, als es zu regnen anfing.
Wir sahen schöne Magyar Agar Läufe mit verdienten Siegern: Vor allem der junge Magyar Álom Avalon zeigte seine Talente in hervorragender Weise. Leider wurde  er mit einer schlimmen Verletzung der Rute an den Start gebracht.
Nookie konnte sich mit dem flachen Parcour im schönen Park De La Douce leider nicht anfreunden. Fenyves hingegen, voll motiviert wie immer, gerade am Ende der Nachhitze, gefiel mir ausgezeichnet. Alles in Allem ist noch einiges an Training nötig um mitzuhalten, aber wir sind ja erst am Anfang der Saison.
Apropos: nicht jeder, der sportliche Magyar Agar hat, will sich selber sportlich betätigen: Kaltstart statt Warmlaufen, ne kurze Gassirunde statt Ablaufen. Profis machen das so nicht….

Fazit:
Ein gelungener Muttertag mit unverletzt gebliebenen Hunden trotz schwerem Terrain, köstlichen Amüsements am Rande des Geschehens und Fenyves nunmehr als FCI-Coursing Champion. Uns hats gefallen :-)

Results:
1. Black Magic Smiling Rose
2. Magyar Álom Avalon
3. Pusztakönig’s Csodalatos
4. Anatouk Llawondyss
5. Betcha Katcha Nookie
6. Aranyagi Utonallo Fenyves CACIL
7. Cayenne Smiling Rose

Fotos von Fenyves Copyright: Daniel Ringbauer.

Der Magyar Agar – damals und heute

Der Magyar Agár ist ein Windhund, ein Jagd- und Hetzhund der seit Jahrhunderten darauf gezüchtet wurde, eigenständig Wild zu jagen und zu erlegen.
Bei dieser Jagd waren Kommandos seitens des Besitzers überflüssig: Der Magyar Agar hatte zu entscheiden, ob und wann die Jagd sich lohnte. Alleine und in Sekundenschnelle.
Und dieses intuitive, richtige Entscheiden war das, was den Magyar Agar für seinen Besitzer so wertvoll machte.
Ein Hund, der nicht trainiert und abgerichtet werden musste, sondern instinktiv sein eigenes Denken in Jagderfolg umsetzte. Dieses Wesen besitzt der Magyar Agár auch heute noch.
Auch wenn die natürliche Jagd mit Windhunden in den meisten Ländern derzeit nicht erlaubt ist: er ist ein stolzer und unabhängiger Jäger.
Die Alternativen zur Jagd sind Teilnahmen an Coursings und Rennen.
Gerade in der heutigen Zeit, da sich die Rasse etabliert und viele Freunde findet – auch aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit und grundeigenen Freundlichkeit gegenüber Menschen und anderen Artgenossen – versucht man den Magyar Agar immer mehr zum Allrounder zu titulieren.
Der Mensch sucht einen Partner, mit dem er die verschiedensten Sportarten ausleben kann, oft auch um Aufsehen zu erregen, oft um sich selber zu profilieren: Schneller – Höher – Weiter – Grenzen nach oben sind nicht gesetzt.
Für all diese Wünsche und Betätigungen hat der Mensch mittlerweile nach seinen Bedürfnissen eigene Rassen gezüchtet und verändert. Zum Wohle der Menschen, jedoch nicht zum Wohle einiger Rassen, deren spezifische Eigenschaften massiv eingeschränkt wurden.
Viele der rassetypischen Merkmale der Windhunde erscheinen in der heutigen Zeit schwierig für Hund und Halter. Die Umwelt hat sich geändert und verlangt Neuorientierung und Anpassung.
Das heisst jedoch nicht zwangsmässig eine ‚Umrekrutierung der Rasse’, als Schlittenhund, Apportier-Ersatz oder Dog-Dancer spielt der Magyar Agar zwar gerne den Clown – aber nicht für lange, dafür ist er zu intelligent und auch zu kostbar.
Der Magyar Agar ist ein Jagdhund – aber er ist auch ein 100%iger Familienhund – Rudelhaltung ist kein Problem, solange sie nicht zur Massentierhaltung ausartet: man kann dem einzelnen Hund nicht mehr gerecht werden, was für einen Magar Agar im Sinne seiner Persönlichkeit und seines ‚freien Willens’ mehr als negativ ist.

Der Magyar Agar ist ein intelligenter Hund, der seinem Besitzer zu gefallen weiss und 100%ig hinter ihm steht. So lange er ihm vertrauen und auf ihn zählen kann.

Der Magyar Agar ist etwas Besonderes: er ist ein Erbe, das wir angetreten haben und dem wir gerecht werden sollten: Ein leidenschaftlicher Jäger mit jahrhunderte alten Qualitäten, heute so wie damals auch ein alltagstauglicher Familien- und Begleithund: souverän, ruhig, zuverlässig, immer Einklang mit seinen Besitzern.
Der Magyar Agar ist eine seltene Rasse, eine Minderrasse, mit ganz besonderen Eigenschaften. Diese zu erhaltenen zählt zu den Hauptaufgaben der Züchter – Einheitsbrei ist hier nicht gewünscht – rassespezifisches Denken ist die Zukunft.

Suchen