Rennen / Racing

Saisonsende

Wir haben die Renn- und Coursing Saison dieses Jahr etwas später begonnen und – verletzungsbedingt – leider auch etwas früher beendet: Durch Csoda’s Beinbruch hat unser Alltagsleben eine neue Wendung genommen, hinzu kam eine Schonzeit für Fenyves, bedingt durch eine Schulterverletzung und mehrere offene Wunden, sowie eine ‚alte Narbengeschichte’ an Nookies Bizeps.
Dass die Mädels dann doch noch fit waren für die letzten Coursings liegt einerseits an konsequenter Rehab, anderseits am eisernen Willen des Magyar Agar: Es war schön, ihre Freude beim Jagen zu sehen und selbst Csoda, der am Spitzerberg nur Zaungast war, genoss die Atmosphäre in vollen Zügen.
Wir taten das ebenfalls und blicken auf die ‚Saison’ mit Freude zurück und mit Zuversicht auf alles, was uns die Zukunft bringen wird: die hoffentlich vollständige Wiederherstellung von Csodas Bein, damit er so wie vorher über die Felder düsen und seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen kann, die ersehnten Welpen von Fenyves und Makos und viele weitere Treffen mit Hunden und Besitzern, die uns immer wieder viel Freude bereiten. Und sicher wird es auch wieder einige Rennen und Coursings geben. Wer weiss, vielleicht rütteln wir am Status-Quo und Nookie startet nächstes Jahr schon bei den Senioren ;-)

Dass jeder unserer Hunde einzigartig ist, erleben wir täglich und es macht uns glücklich, wenn sie in ihrem Element sind. Und wir sind stolz, dass sie auch 2010 wieder international konstant erfolgreich waren und zeigten, was sie drauf haben:

BETCHA KATCHA Nookie (5 ½ Jahre)

Int. FCI Racing Champion
1. Platz Int. Coursing Inzing
2. Platz / Tagesbeste Int. Coursing Neustift
2. Platz Int. Rennen Kleindöttingen, CACIL
4. Platz Coursing EM Chardonnay

ARANYAGI UTONALLO Fenyves (3 Jahre)

Int. FCI Beauty Champion
Int. FCI Coursing Champion
Österreichischer Schönheits Champion
Slovenian Winner 2010
ÖKWZR Klubsieger 2010
2. Platz und Vize-Europameister Coursing Chardonnay

PUSZTAKÖNIG’S Csodalatos (4 ½ Jahre)

1. Platz Int. Rennen Landstuhl, CACIL
1. Platz Int. Rennen Kleindöttingen
1. Platz Int. Coursing Galtür
4. Platz Coursing EM Chardonnay

Danke für alle Pic-Copyrights!

Rabapatona Racing

Platinium Cup:

1. Aranyagi Utonallo Fabula
2. Aranyagi Utonallo Fruska
3. Aranyagi Utonallo Eleven
4. Kucorgo-Dombi Fodorka

Puppy Derby:

1. Cserihegyi Ejha
2. Thajra’s Erdesz
3. Bitter Lemon Kipa

Dukatenrennen Sachsenheim 2010

Diesen Sonntag, 10.10., findet wieder das legendäre Dukatenrennen auf dem Sachsenheimring statt. Dukatenrennen deshalb, weil statt der üblichen Pokale schöne Silbermünzen für die ersten Ränge vergeben werden.
Zugleich ist dieses beliebte Rennen auch Finallauf zur internationalen Windhund Champions League.
Leider dieses Jahr kein Dukatenrennen für das ratpack, das verletzungsbedingt ausfällt. Aber wir trösten uns mit den tollen Fotos und Videos vom letzten Jahr und drücken allen Magyar Agar die Daumen!
Hier gibt es die Teilnehmerliste

Chagga ist Weltmeister 2010!

Devaj Pompas (Chagga) ist FCI Weltmeister auf der Bahn 2010!
Monika, nie hätten wir das für möglich gehalten und ziehn den Hut vor deinem tollen Hund! Nach allem, was ihr durchgemacht habt und nach der für euch enttäuschenden Coursing-EM – einfach grandios! Wir freuen uns sehr mit euch!

Bei den Rüden ist Kiraai (Csillag Ajandek Smiling Rose) um Haaresbreite Zweiter geworden – aber das ist unter Magyar Agar eigentlich sowieso der Titel. Einfach super!

Stolz sind wir auch auf Remy (Aranyagi Utonallo Fabula), die so manch favorisierte Hündin auf der schweren Bahn hinter sich gelassen hat. Bravo!

Auch wenn wir uns einige Platzierungen anders gewünscht hatten – die Hunde haben ihr Bestes gegeben – 3 Läufe müssen erst mal gelaufen werden.

Wir gratulieren allen! Hier sind die weiteren Egebnisse für beide Tage: Samstag & Sonntag

Rüden:

1. Csíkos Jaguár Titusz, WM 2010
2. Csillag Ajándék Smiling Rose, Vize-WM 2010
3. Vakvágta Indián
4. Akácvirág von der Hálapénz
5. Puszta König’s Csintalan
6. Gyuszika’s Diamant

Hündinnen:

1. Dévaj Pompás, WM 2010
2. Körösvidéki Csavargó Arany Villám, Vize-Wm 2010
3. Körösvidéki Csavargó Alíz
4. Dévaj Rokolya
5. Magyar Álom Arany
6. Aranyági Utonálló Fabula Remény

Fotos Copyright Stróbli Norbert

WM Rabapatona

Und hier sind die jeweils 6 Magyar Agar, die das Finale heute gegen Abend in Raba bestreiten werden:

WOW – einfach SUPER! Wir gratulieren und freuen uns für Bruder, Schwester und Freunde und sind gespannt auf das Finale! Derweil regnet es dort noch in Strömen ….

Rüden:

Csíkos Jaguár Titusz
Puszta König’s Csintalan
Csillag Ajándék Smiling Rose
Vakvágta Indián
Gyuszika’s Diamant
Akácvirág von der Hálapénz

Hündinnen:

Körösvidéki Csavargó Arany Villám
Körösvidéki Csavargó Alíz
Magyar Álom Arany
Aranyági Utonálló Fabula Remény
Dévaj Pompás
Dévaj Rokolya

Der Wink von oben …

an diesem Sonntagmorgen, in Form von kleinen Hindernissen, welche sich unserem Vorhaben in den Weg legten, wurde zwar irgendwo im Hinterstübchen registriert, kam aber erst später zum Bewusstsein, als die Sache schon ‘gegessen war’.
Wehe dem, der an Intuition glaubt, aber sein Bauchgefühl bei Seite schiebt – das Wetter war einfach zu schön: es versprach ein schöner, klarer Herbsttag zu werden – richtiges Bahntrainingswetter eben.

Die Hunde freuten sich schon wie wild auf die ersten Läufe, welche unsere Herbstsaison einläuten sollten und waren hochmotiviert und überglücklich, ihre Hunde-Freunde wieder zu treffen.

Csoda lief eine tolle Runde um dann, plötzlich, nach der Zielkurve auf drei Beinen stehen zu bleiben: Die Notaufnahme bestätigte uns das, was wir voher schon deutlich sahen: der Sprunggelenkhöcker war ab. Die Bänder höchstwahrscheinlich auch. Ob diese typische ‘Kurvenverletzung’ durch einen laut hörbaren Anprall in der Box oder durch vorher bestehende, unbekannte Haarrisse initiiert wurde, ist im Nachhinein schlecht zu sagen. Tatsache ist jedoch: an einem Sonntag zur Urlaubszeit einen Spezialisten für diese Verletzung zu finden gestaltete sich mehr als schwierig. Der eine ist unterwegs, der andere nicht erreichbar, ein dritter mutet sich diese Operation nicht zu.
So verbrachten wir noch eine Nacht am Bodensee und waren mehr als erleichtert, als Prof. Dr. Ferenc Kása kurzentschlosschen zusagte, diese OP zu machen. Sie gestaltete sich als langwierig und aufgrund der vielen Splitter und Einrisse schwieriger als erwartet, glückte jedoch gottseidank zur vollen Zufriedenheit.
Und wir hoffen, auch Csodas Genesung lässt sich ebenso gut an und er kann bald wieder wie früher über die Wiesen jagen. Wir müssen sagen, selten fühlten wir unsere Hunde so gut und kompetent aufgehoben wie bei Dr. Kása und seinem Team. Danke!

Und bedanken möchten wir uns auch ausdrücklich bei allen Leuten am Sachsenheimring, die ihre Zeit geopfert und uns tatkräftig unterstützt haben – das ist nicht selbstverständlich und wir wissen es mehr als zu schätzen! Von den vielen Telefonaten, der Unterkunft und dem Bekochen gar nicht zu reden …

Csoda geht es nunmehr zu Hause gut und wir Mädels sind überglücklich drüber!

Alle Photos Copyright Dres. Kása

Genau heute vor 3 Jahren

fuhren wir nach Isaszeg, um Fenyves in Empfang zu nehmen. Es war eine sehr heisse Augustnacht und um 2 Uhr war auf den Autobahnen bereits die ‘Hölle’ los: Deutschland und Holland müssten leer sein, mutmassten wir…

Via Dunaceszi nach Isaszeg über löchrige Strassen querfeldein, vorbei an Sissi’s Gödöllö kamen wir etwas verspätet, aber doch noch rechtzeitig vor der Ausstellung, um das neue Familienmitglied in Empfang zu nehmen.

Fenyves und ihre Schwester Fruska, gerade mal so gross wie Windspiele, erkundeten ungeduldig und aufgeregt die Welt. Dann ging es für Fenyves Richtung Österreich, wo Alina mit Nookie und ihrem Pferd im Schlepptau nach einem Military-Turnier auf uns warteten. Fenyves schlief die ganze Fahrt über. 6 Stunden lang. Ihren Namen, den wir aus Andrea’s Liste aussuchen durften, sprachen wir übrigens ein Jahr lang falsch aus: die Endung französisch auf Yves. Aber ungarisch ist eben anders: s wird sch, cs wird dsch und sz wird ss … egal – spätestens als wir dann in Szekesfehervar auf der Ausstellung Misi von Daru und Kincsö kennenlernten wussten wir, wie es richtig war: Fenwäsch…… naja ….. aber wir gewöhnten uns daran und wussten, es heisst ‘Tannenwald’ und das war für Tirol der einzig richtige Name.

Das ‘Würmli’ von damals, wie wir sie liebevoll nannten, hat mit dem heute 3jährigen Hund nur mehr wenig gemeinsam. Zumindest vom Körperbau her. So lange braucht ein Magyar Agar eben um ‘fertig’ zu werden. Alle vorherigen Prognosen sind meistens zu früh.
Mental und charaktermässig aber hat sich ausser einer gewissen Reife der erste Eindruck und der Blick in ihren Augen bewahrheitet: Stolz, souverän und: eine Prinzessin. Aber keine auf der Erbse, sondern eine ‘zache’, wie man bei uns sagt, eine, hart im Nehmen und im Einsatz. Aber nie mit Verbissenheit, sondern immer voller Hingabe für den Moment.

Aranyagi Utonallo Fenyves, ICH Beauty, ICH Coursing, Vize-EM Coursing 2010, ÖCH, SLO-Winner 2010, Klubsieger 2010, Elite-Cup Coursing Winner 2009, mehrmals CACIL, CACIB, CACA und BOB. 2te beim Rhynpokal 2009 und 4te mit CACIL beim Dukatenrennen Sachsenheim 2009 im überaus schnellen 8ter Feld (gemischt).

Unser Baby ist erwachsen geworden und wir sind damals wie heute begeistert. Wir sind stolz auf sie: sie hat uns gezeigt was sie will und wir sind ihr gefolgt…

danke für alle Pics-Copyrights!

.

Videos

vom Finale deutsches Derby in Hamburg hier

vom Finale internationes Derby in Hamburg hier

Super spannende Läufe, echt toll! Gratulation an alle und irgendwie schade, dass wir nicht dabei waren …

Erfolgreiches Wochenende

Ein ereignisreiches Renn-Wochenende liegt hinter ihnen und wir freuen uns über die tollen Ergebnisse unser Hunde-Freunde :

Nach den letzten erfolgreichen Rennen und dem Bahnrekord in Landstuhl war es nur mehr eine Frage der Zeit: Betcha Katcha Orla gewinnt das Deutsche Derby in Hamburg!

Pusztakönig’s Csalan zeigt, dass er es kann und bestätigt seine hervorragende Trainingsform: Er gewinnt das Internationale Derby in Hamburg!

Kiraai is back: Csillag Ajandek-SR gewinnt in Kleindöttingen die Wertung für den Rheinpokal. Und Betcha Katcha Otis wird Zweiter.

Barbro, Thierry, Rebecca: Wir gratulieren euch von ganzem Herzen – ihr habt eure Hunde super trainiert und sie haben Hervorragendes geleistet! Wir sind stolz auf euch!

Geniales Finale in KleinD

beim heutigen dritten Wertungslauf zum Internationen Sandbahn Champion 2010.
8 Magyar Agar waren für die 480 Meter gemeldet, drei der Startplätze fielen auf unser ratpack.

Wir träumten von Plätzen unter den ersten 4: Csoda war schon bei der EM in Gelsenkirchen mit Kiraai gelaufen, schnitt jedoch deutlich schlechter ab. Otis hatte sich den Schweizer Meisterschaftspokal geholt und ist momentan super drauf.
Nookie mit ihren mehr als fünf Jahren hatte wohl gegen die jungen, schnellen Rüden wenig Chance. Fenyves könnte mit einem guten Lauf ins Finale einsteigen.

Wie immer kam es anders:
Kiraai musste aufgrund einer Schulterverletzung zurückgezogen werden und konnte nicht starten.

Die Temperaturen beim 1. Vorlauf waren noch moderat, dann legte sich schwüle Hitze über die Bahn in Kleindöttingen. Wir waren alle froh, dass der zweite Vorlauf fakultativ war, Medina bestritt ihn alleine. Gerade rechtzeitig zum einbrechenden Gewitter konnte der letzte Finallauf beendet werden, zur Siegerehrung schien dann wieder die Sonne.
Csoda, im ersten Lauf mit Otis und Be-Twelve Racer, lief als Widerunner einen sensationellen Lauf, schaltete ab Kurve 3 den Turbo ein und siegte mit einer Zeit 6 Hunderstel über Bahnrekord. Otis wurde Zweiter.
Nookie entschied den Vorlauf souverän für sich und – zu unserer Freude und Überraschung – gefolgt von Fenyves, Amira und Medina.

Das Finale war einfach nur genial: Nookie hatte einen super Start und ging gleich nach innen, Csoda lief gerade aussen, Fenyves kam als letzte aus der Box und schloss das Feld ab, Otis hatte die Nase vorne und führte bis Kurve 3: da kamen Csoda von aussen und Nookie von innen, sie übernahmen auf der Zielgeraden die Führung und Csoda siegte mit minimalem Vorspung. Super gelaufen! Vor allem  unseres Fenyves, die sich vom letzten Platz bis auf Platz 4 nach vorne kämpfte.

Nookie erhielt bei diesem Rennen ihr letztes CACIL und ist nun INT. FCI RACING CHAMPION :-)

Videos von den Läufen gibt es hier

Suchen